Was mache ich bei welchem Notfall?
==========================

Hier sind alle Situationen, die durch ein Trauma entstehen, grafisch dargestellt. Gleichzeitig wird die mögliche Therapie aufgezeigt.
Wichtig: Auf jeden Fall sollten Sie das Zahntrauma in der Zahnarztpraxis zeitnah kontrollieren lassen. Dies gilt für alle Altersstufen!

Die Zahnkrone ist abgeschlagen. Je mehr abgebrochen ist, um so schneller muss das Kind in die zahnärtzliche Praxis gebracht werden. Die Zahnteile bitte mitbringen, am besten feucht halten. Sie können dann vielleicht angeklebt werden.
Der Zahn ist gelockert. Auch hier eine sofortige Behandlung notwendig. In schweren Fällen muss der Zahn geschient werden.
Der Zahn ist verschoben.Die Behandlung ist dringend geboten. Der Zahn muss innerhalb von Stunden in die ursprüngliche Position bewegt werden und dann geschient werden.
Der Zahn wurde in den Kiefer hineingeschlagen. Es ist eine sofortige Behandlung nötig! Der Zahn muss reponiert werden und dann geschient werden. Hier besteht die größte Komplikationsgefahr!
Der Zahn wurde herausgeschlagen!
Ohne sofortige und richtige Therapie entsteht eine Katastrophe für das ganze Leben!
Beste Therapie: Zahn sofort in eine Zahnrettungsbox legen (am Besten innerhalb von 20 min).

Sollte keine Rettungsbox vorhanden sein, gibt es drei Möglichkeiten:
  • Wenn möglich den Zahn in das Zahnfach einsetzen und sofort den Zahnarzt aufsuchen für die weitere Therapie.
  • Zum Transport feucht halten: einfach in eine Plastiktüte legen und sofort zum Zahnarzt.
  • Zahn in ein Taschentusch wickeln und noch schnell zum Zahnarzt
  • Auf keinen Fall: den Zahn abwischen, säubern, reinigen, desinfizieren usw.
    Und den Zahn nur an der Krone anfassen!
    Innerhalb von 20 Minuten muss man beim Zahnarzt sein. Jede Verzögerung erhöht das Rissiko, dass der Zahn nicht auf Dauer im Mund verbleibt!
    Aktualisierung: 17. 08. 2014